Wisst´s wou mei Hoamat is - Bayerische Volkslieder und Sagen aus längst vergangenen Tagen

Bayerische Heimatlieder und Sagen
Heimat, diesem Begriff, diesem Gefühl widmen die Raith-Schwestern ihr anrührendes Bühnenprogramm „Wissts wou mei Hoamat is“ und kehren damit zurück zu ihren Wurzeln. Leise, ruhig und besinnlich.
"Nirgendwo sonst ist soviel Oberpfalz drin, wird Volksmusik so ansprechend in Szene gesetzt, bekommt man sie in dieser hohen Qualität geboten", urteilten der ehemalige Heimatpfleger Dr. Adolf Eichenseer und Prof. Dr. Eberhard Dünninger, Generaldirektor der staatlichen Bibliotheken über dieses Programm.
Susi und Tanja machen ja schon von Kindesbeinen an mit der ganzen Familie bayerische Volksmusik. Viele Archivaufnahmen im bayerischen Rundfunk zeugen von ihrer Beliebtheit und ihrem volksmusikalischem Wirken und Können seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Zu dieser Zeit lernten sie bei den zahlreichen Auftritten viele Urgesteine der Volksmusik kennen, deren Liedgut sich zum grossen Teil aus mündlichen Überlieferungen zusammensetzte, und damit sammelte sich auch bei der Musikantenfamilie Raith ein reicher volksmusikalischer Schatz an, der heute kaum noch bekannt ist, und der jetzt mit dem Programm "Wissts Wou Mei Hoamat Is" veröffentlicht wird. Wunderschöne bayerische Weisen, aus deren Getragenheit und anrührenden Melodien und Texten die Melancholie  eines Menschenschlages spricht, der sein Leben zum grossen Teil in Armut in der kargen, kalten, aber zauberhaften und magischen Landschaft in der Gegend  des bayerischen Waldes verbrachte.
Dazwischen liest Andi Blaimer humorvolle und nachdenkliche oberpfälzer Sagen, Geschichten über Gespenster, das Weizn und die Wuide Jagd - stimmungsvoll mit Geräuschen und Musik unterlegt.
Steyrische, Gitarre, Hackbrett, Kontrabass und Tuba bilden das musikalische Fundament für die einzigartigen, kräftigen Stimmen von Tanja und Susanne, die seit über drei Jahrzehnten ihr Publikum mit ihrem Zweigesang begeistern und die Herzen der Zuhörer anrühren.
Zusammen mit den Projektionen der Naturfotografien von Tanja könnte man das Programm "Wissts Wou Mei Hoamat Is" fast als eine Art "moderner multimedialer Heimatabend" bezeichnen - auf jeden Fall ist es aber eine Liebeserklärung an die bayerische Volksmusik, bodenständig, einfach, ehrlich und natürlich schön – Heimat eben.